Menu

Header Eisstock

Eisstock

Moderner Sport mit Jahrhunderte langer Tradition

Erfunden wurde das Eisstockschießen im 13. Jahrhundert in Nordeuropa. Ende des 16. Jahrhunderts etablierte sich das winterliche Volksvergnügen auch in Deutschland. Mit der Gründung erster Vereine ab 1920 und Durchführung einer ersten Meisterschaft 1926 entwickelte sich das Eisstockschießen zu einer modernen Sportdisziplin.

Wie sind die Regeln?
Beim Eisstockschiessen treten zwei Mannschaften gegeneinander an. Auf dem Eis wird das Ziel (Daube) platziert. Den Eisstock mit Schwung in Richtung Daube abwerfen. Ziel ist, mit dem Stock so nahe wie möglich an die Daube zu kommen. Jeder nachfolgende Mitspieler kann aber sowohl den schon gesetzten Stock als auch die Daube verschieben und so den eigenen Stock oder den seiner Mannschaftskollegen besser plazieren.

Am meisten Spaß macht es, den Gegner noch kurz vor Ende eines Durchgangs (Kehre) wegzukicken. In jeden Fall ist das Eisstockschießen eine Mordsgaudi, spätestens dann, wenn bei einem Glühwein oder Bierchen über den besten Schuss des Tages philosophiert wird. Auch als unbedarfter Anfänger sind Sie bei uns herzlich willkommen!

Wir treffen uns in den Wintermonaten bis März Mittwochs von 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr in der Eissporthalle Bad Aibling.

 

Zurück